Bašić Edin

Steckbrief


Name: Bašić Edin
Geburtsdatum: 4. Mai 1979
Geburtsort: Zavidovici
Nationalität:
Grösse: 190 cm
Aktueller Verein: Karriere beendet
Position: Rückraum Mitte
Wurfhand: rechts
Trikot Nummer: 5
Karriere: 1994 - 2018
Olympia Teilnehmer:
Kategorie: Ausländer
Aufgenommen: 2017

Erfolge


Olympische Spiele:

-

Olymia Awards:

-

Weltmeisterschaften:

-

WM – Awards:

-

Europacup:

-

Europacup Awards:

-

Liga Schweiz:

2008 - Meister
2008 - Supercupsieger
2009 - Meister
2009 - Cupsieger
2009 - Supercupsieger

Liga Awards:

2005 - Torschützenkönig
2006 - Torschützenkönig

Liga Deutschland:

-

Liga Awards:

-

Weitere Auszeichnungen:

Frankreich:
2010 - Bester Ausländischer Spieler
2011 - Bester Rückraum Mitte Spieler
2012 - Bester Rückraum Mitte Spieler
2013 - Bester Rückraum Mitte Spieler
2013 - Sieger Trophy de Champions


Statistik


Nationalmannschaft: Bosnien
Länderspiele: 146
Tore: ?
Datum Debut:
1. Länderspiel Gegner:  
Liga: Schweiz
Spiele: 261
Tore: 1807
Liga: Frankreich
Spiele: 179
Tore: 802
Liga: Kroatien
Spiele: -
Tore: -
Liga: Bosnien
Spiele: -
Tore: -
Europacup:
Spiele: 90
Tore: 267
Olympia:
Spiele: -
Tore: -
Weltmeisterschaften:
Spiele: -
Tore: -
Europameisterschaften:
Spiele: -
Tore: -

Vereine und Lebenslauf


Vereine

Steckbrief


1994 - 1999: HC KRIVAJA ZAVIDOVIĆI (BIH)
1999 - 2001: RK ZAMET RIJEKA (CRO)
2001 - 2003: TV ENDINGEN (SUI)
2003 - 2007: TV SUHR ((SUI)
2009 - 2017: CHAMBÉRY SAVOIE HB (FRA)
2017 - 2018: CHARTRES MÉTROPOLE HANDBALL (FRA)


EDIN BAŠIĆ BEGANN SEINE KARRIERE 1994 BEI HC KRIVAJA ZAVIDOVIĆI, EHER ER NACH KROATIEN ZU RK ZAMET RIJEKA WECHSELTE. IN DER SCHWEIZ SPIELTE ER ZUM ERSTEN MAL 2001 BEIM TV ENDINGEN. ZWEI JAHRE SPÄTER WECHSELTE ER INNERHALB DER NATIONAL LEAGUE ZUM TV SUHR. MIT DEN AARAUERN GEWANN ER 2008 DIE NATIONALE MEISTERSCHAFT. EIN JAHR SPÄTER ERREICHTE ER MIT SUHR DAS TRIBLE (MEISTERSCHAFT, CUP, SUPERCUP). 2005 UND 2006 WURDE ER VON DER SWISS HANDBALL AWARD MIT DER AUSZEICHNUNG "TORSCHÜTZENKÖNIG" AUSGEZEICHNET.

2009 WECHSELTE EDIN NACH FRANKREICH ZU CHAMBÉRY SAVOIE HB. 2011 ERHIELT ER VON DER FRANZÖSISCHEN LIGA DIE AUSZEICHNUNG "BESTER AUSLÄNDISCHER SPIELER" ÜBERREICHT. 2013 GEWANN ER MIT CHAMBÉRY DEN NATIONALEN POKAL.

IN DER EWIGEN TORSCHÜTZENLISTE DER SCHWEIZER LIGA LIEGT ER MIT 1807 TOREN AUF RANG 8. ER ABSOLVIERTE 261 PARTIEN IN DER HÖCHSTEN SCHWEIZER LIGA.