Chalkidis Georgios

Steckbrief


Name: Chalkidis Georgios
Geburtsdatum: 13. Mai 1977
Geburtsort: Ptolemaida
Nationalität:
Grösse: 196 cm
Aktueller Verein: Nationaltrainer Griechenland
Position: Kreis
Wurfhand: rechts
Trikot Nummer: 17
Karriere: 1994 -
Olympia Teilnehmer:
Kategorie: Ausländer
Aufgenommen: 2017

Erfolge


Olympische Spiele:

2014 - 6. Rang Athen

Olymia Awards:

-

Weltmeisterschaften:

2005 - 6. Rang Tunesien

WM – Awards:

-

Europacup:

-

Europacup Awards:

-

Liga Schweiz:

2013 - Meister
2013 - Cupsieger

Liga Awards:

-

Liga Deutschland:

-

Liga Awards:

-

Weitere Auszeichnungen:

Griechische Liga:
1999 - Meister
1999 - Cupsieger
2001 - Meister
2001 - Cupsieger
2003 - Meister
2003 - Cupsieger
2004 - Cupsieger

Griechische Liga Awards:
2001 - Wertvollster Spieler
2001 - Bester Kreisläufer
2002 - Bester Kreisläufer
2003 - Bester Kreisläufer

Spanische Liga Awards:
2005 - Torschützenkönig All Star Games


Statistik


Nationalmannschaft: Griechenland
Länderspiele: 220
Tore: 724
Datum Debut: 16. Mai 1998
1. Länderspiel Gegner: Schweiz 
Liga: Schweiz
Spiele: 97
Tore: 159
Liga: Deutschland
Spiele: >250
Tore: ?
Liga: GRIECHENLAND
Spiele: >350
Tore: ?
Liga: SPANIEN
Spiele: >100
Tore: ?
Europacup:
Spiele: 44
Tore: 35
Olympia:
Spiele: 8
Tore: 19
Weltmeisterschaften:
Spiele: -
Tore: -
Europameisterschaften:
Spiele: -
Tore: -

Vereine und Lebenslauf


Vereine

Steckbrief


1994 - 1995: OLYMPIAKOS (GRE)
1995 - 2004: PANELINIOS ATHEN (GRE)
2004 - 2006: TEKA CANTABRIA SANTANDER (ESP)
2007 - 2012: HSG WETZLAR (GER)
2012 - 2016: WACKER THUN (SUI)
2017 - 2018: Nationaltrainer U21 Griechenland (GRE)
2018 - : Nationaltrainer Griechenland (GRE)


GEORGIOS CHALKIDIS ZÄHLT ZU DEN ERFOLGREICHSTEN HANDBALLSPIELERN SEINES LANDES. SEINE KARRIERE BEGANN ER 1994 BEI OLYMPIAKOS, EHER ER EIN JAHR SPÄTER ZUM LIGA KONKURRENTEN PANELINIOS ATHEN WECHSELTE. MIT DEN HAUPTSTÄDTERN DURFTE ER DREI MEISTERTITEL SOWIE VIER CUPSIEGE FEIERN. IN GRIECHENLAND WURDE ER ZUDEM DREIMAL ALS BESTER KREISLÄUFER AUSGEZEICHNET. IM JAHR 2001 ERHIELT ER DIE AUSZEICHNUNG "WERTVOLLSTER SPIELER DER LIGA" VERLIEHEN.

MIT DER GRIECHISCHEN NATIONALMANNSCHAFT NAHM ER 2004 AN DEN OLYMPISCHEN SPIELEN IN ATHEN TEIL, WO ER DEN 6. RANG ERREICHTE. EIN JAHR SPÄTER BEENDETE ER DIE WELTMEISTERSCHAFTEN IN TUNESIEN AUF DEM SELBEN RANG.

MIT 220 NATIONALSPIELEN IST ER GRIECHISCHER REKORD-INTERNATIONALER.

2012 WECHSELTE GEORGIOS VON WETZLAR INS BERNER OBERLAND ZU WACKER THUN. MIT IHNEN KONNTE ER DER ERSTE MEISTERTITEL DER VEREINSGESCHICHTE FEIERN SOWIE EINEN CUPSIEG.