Kadetten Schaffhausen (SUI)

Kadetten Schaffhausen (SUI)





Gründungsjahr: 1791
Spielort: BBC Arena
Kapazität: 3.500 Plätze
Vereinsfarben: orange/schwarz
Landesverband: Schweiz
Trikot Farben:

 


Nationale Pokale Internat. Pokale Championsleague Super Globe Meisterschaften EHF Cup Challenge Cup Grossfeld Titel
Total Titel:
20
Total Titel:
0
Total Titel:
0
Total Titel:
0

Total Titel:
10
Total Titel:
0

Total Titel:
0

Total Titel:
0

Übersicht der gewonnenen Titel von Kadetten Schaffhausen (SUI)


Erfolge Verein
gespielt bei Kadetten Schaffhausen (SUI)

  1. 2019 – Landesmeister Männer
  2. 2017 – Supercup
  3. 2017 – Landesmeister
  4. 2016 – Supercup
  5. 2016 – Landespokal
  6. 2016 – Landesmeister
  7. 2015 – Supercup
  8. 2015 – Landesmeister
  9. 2014 – Supercup
  10. 2014 – Landespokal
  11. 2014 – Landesmeister
  12. 2013 – Supercup
  13. 2012 – Supercup
  14. 2012 – Landesmeister
  15. 2011 – Supercup
  16. 2011 – Landespokal
  17. 2011 – Landesmeister
  18. 2010 – Supercup
  19. 2010 – Landesmeister
  20. 2008 – Landespokal
  21. 2007 – Supercup
  22. 2007 – Landespokal
  23. 2007 – Landesmeister
  24. 2006 – Supercup
  25. 2006 – Landesmeister
  26. 2005 – Supercup
  27. 2005 – Landespokal
  28. 2005 – Landesmeister
  29. 2004 – Supercup
  30. 2004 – Landespokal
  31. 1999 – Landespokal
  1. Vaškevičius Arūnas von 2011 bis 2014
  2. Ursic-Knecht Iwan von 2002 bis 2003
  3. Ursic-Knecht Iwan von 2008 bis 2013
  4. Stevanović Ivan von 2017 bis
  5. Schärer Urs von 2009 bis 2011
  6. Portner Nikola von 2014 bis 2016
  7. Perkovac Goran von 2003 bis 2007
  8. Pendic Andrija von 2007 bis 2009
  9. Pendic Andrija von 2011 bis 2018
  10. Meisterhans Christian von 1985 bis 1995
  11. Meisterhans Christian von 1998 bis 2006
  12. Meister Lucas von 2015 bis 2019
  13. Liniger Manuel von 2007 bis 2010
  14. Liniger Manuel von 2014 bis 2018
  15. Jurcă Rareș Lucian von 2010 bis 2015
  16. Frimmel Sebastian von 2018 bis
  17. Ehret Arno von 2018 bis 2018
  18. Delhees Ron von 2016 bis 2018
  19. Császár Gábor von 2015 bis
  20. Cho Chi-hyo von 2004 bis 2006
  21. Bringolf Aurel von 2016 bis 2017
  22. Beljanski Bojan von 2018 bis
  23. Jurcă Rareș Lucian von 2007 bis 2008