Bild Quelle: Nettavisen.no

 

Name: Albertsen Martin Fruelund
Geburtsdatum: 10. April 1974
Geburtsort:
Nationalität(en): Dänemark
Grösse: 180 cm
Position: Coach
Nationalmannschaft(en): Dänemark
Spiele Nationalmannschaft Total: 0
Tore Nationalmannschaft Total: 0
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 1989 bis 1998
  • Vorup FB (DEN) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 1998 bis 1999
  • AGF (DEN) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 1999 bis 2004
  • Viborg HK (Frauen) (DEN) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 2004 bis 2006
  • HC Leipzig (GER) (DDR) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 2006 bis 2009
  • Randers HK (DEN) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 2011 bis 2012
  • Viborg HK (Frauen) (DEN) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 2013 bis 2014
  • København Håndbold (DEN) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 2014 bis
  • SG BBM Bietigheim (GER) (Coach) Spiele: Tore: :
    :
    :
  • Ab 2018 bis
  • Nationalmannschaft Schweiz (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
    stand von 2018 bis bei Nationalmannschaft Schweiz (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit Nationalmannschaft Schweiz (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2014 bis bei SG BBM Bietigheim (GER) unter Vertrag (Coach)
    mit SG BBM Bietigheim (GER) erreichte Titel:
  • 2019 – Landesmeister Frauen
  • 2017 – Supercup Frauen
  • 2017 – Landesmeister Frauen

  • stand von 2013 bis 2014 bei København Håndbold (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit København Håndbold (DEN) erreichte Titel:
    -

    stand von 2011 bis 2012 bei Viborg HK (Frauen) (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit Viborg HK (Frauen) (DEN) erreichte Titel:
    -

    stand von 2006 bis 2009 bei Randers HK (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit Randers HK (DEN) erreichte Titel:
    -

    stand von 2004 bis 2006 bei HC Leipzig (GER) (DDR) unter Vertrag (Coach)
    mit HC Leipzig (GER) (DDR) erreichte Titel:
  • 2006 – Landesmeister Frauen
  • 2006 – Landespokal Frauen

  • stand von 1999 bis 2004 bei Viborg HK (Frauen) (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit Viborg HK (Frauen) (DEN) erreichte Titel:
  • 2004 – Landesmeister Frauen
  • 2004 – EHF Pokal Frauen
  • 2003 – Landespokal Frauen
  • 2002 – Landesmeister Frauen
  • 2001 – Landesmeister Frauen
  • 2001 – Champions Trophy Frauen
  • 2000 – Landesmeister Frauen

  • stand von 1998 bis 1999 bei AGF (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit AGF (DEN) erreichte Titel:
    -

    stand von 1989 bis 1998 bei Vorup FB (DEN) unter Vertrag (Coach)
    mit Vorup FB (DEN) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Trainer, Deutschland, Schweiz, Dänemark, Nationalmannschaft, Handball – Hall of Fame, Albertsen Martin Fruelund

    Albertsen Martin Fruelund

    Trainer, Deutschland, Schweiz, Dänemark, Nationalmannschaft, Albertsen Martin Fruelund, Handball- Hall of Fame
    Frauen Deutschland – Pokal Trophy

    Verein

    Albertsen Martin Fruelund ist ein Handballtrainer aus Dänemark. 

    Nach einer Verletzung wechselte Albertsen die Seiten und konzentrierte sich auf das Traineramt. Die ersten Jahre verbrachte er in Dänemark.  Die ersten Erfolge feierte er mit Viborg HK, als er 2004 die Meisterschaft, den Pokal sowie den EHF-Pokal gewann.

    Anschliessend wechselte Albertsen zum Bundesligisten HC Leipzig. Mit den Ostdeutschen gewann er 2006 die Meisterschaft sowie den Pokal. Nach weiteren Stationen in Dänemark kehrte er 2014 in die Bundesliga zurück. Hier trainierte er die SG BBM Bietigheim. 2017 sowie 2019 gewann er mit Bietigheim die deutsche Meisterschaft. 

    Zusätzlich trainiert Albertsen seit 2018 die Nationalmannschaft der Schweiz. In Zukunft wird er in der Handball-Akademie für die Nachwuchsförderung in der Schweiz verantwortlich sein.

    Keywörter: Trainer, Deutschland, Schweiz,  Nationalmannschaft


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch