Bild Quelle: Sport-Fan.ch

 

Name: Filip Jan
Geburtsdatum: 14. June 1973
Geburtsort: Prag
Nationalität(en): Tschechien
Grösse: 188 cm
Position: Flügel rechts
Nationalmannschaft(en): Tschechien
Spiele Nationalmannschaft Total: 200
Tore Nationalmannschaft Total: 991
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Nein

 


 

  • Ab 1985 bis 1997
  • Dukla Prag (TCH) (CZE) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 1997 bis 1998
  • ART Düsseldorf (GER) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 1998 bis 1999
  • Dukla Prag (TCH) (CZE) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 1999 bis 2000
  • Pallamano Conversano (ITA) Spiele: 26 Tore: 185 :
    ?
    :
    ?
    :
    ?
  • Ab 2000 bis 2008
  • HSG Nordhorn (GER) Spiele: 264 Tore: 1691 :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 2008 bis 2009
  • Rhein-Neckar Löwen (GER) Spiele: 33 Tore: 101 :
    8
    :
    1
    :
    0
  • Ab 2009 bis 2011
  • Kadetten Schaffhausen (SUI) Spiele: 67 Tore: 337 :
    2
    :
    11
    :
    0
  • Ab 2011 bis 2014
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: 98 Tore: 346 :
    12
    :
    17
    :
    0
    stand von 2011 bis 2014 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2009 bis 2011 bei Kadetten Schaffhausen (SUI) unter Vertrag
    mit Kadetten Schaffhausen (SUI) erreichte Titel:
  • 2011 – Landesmeister Männer
  • 2011 – Landespokal Männer
  • 2010 – Supercup Männer
  • 2010 – Landesmeister Männer

  • stand von 2008 bis 2009 bei Rhein-Neckar Löwen (GER) unter Vertrag
    mit Rhein-Neckar Löwen (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2000 bis 2008 bei HSG Nordhorn (GER) unter Vertrag
    mit HSG Nordhorn (GER) erreichte Titel:
  • 2008 – EHF Pokal Männer

  • stand von 1999 bis 2000 bei Pallamano Conversano (ITA) unter Vertrag
    mit Pallamano Conversano (ITA) erreichte Titel:
    -

    stand von 1998 bis 1999 bei Dukla Prag (TCH) (CZE) unter Vertrag
    mit Dukla Prag (TCH) (CZE) erreichte Titel:
  • 1999 – Landespokal Männer

  • stand von 1997 bis 1998 bei ART Düsseldorf (GER) unter Vertrag
    mit ART Düsseldorf (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 1985 bis 1997 bei Dukla Prag (TCH) (CZE) unter Vertrag
    mit Dukla Prag (TCH) (CZE) erreichte Titel:
  • 1996 – Landespokal Männer
  • 1995 – Landespokal Männer
  • 1994 – Landesmeister Männer
  • 1994 – Landespokal Männer
  • 1992 – Landesmeister Männer
  • 1991 – Landesmeister Männer
  • 1990 – Landesmeister Männer
  • 1988 – Landesmeister Männer
  • 1987 – Landesmeister Männer
  • 1986 – Landesmeister Männer

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Nationalmannschaft, Tschechien, St. Otmar St. Gallen, Filip Jan, Kadetten Schaffhausen, Swiss Handball League,

    Filip Jan

    Nationalmannschaft, Tschechien, St. Otmar St. Gallen, Filip Jan, Kadetten Schaffhausen, Swiss Handball League

    Jan spielte für die Nationalmannschaft Tschechien. Zu einer Medaille an Grossanlässen reichte es indes nicht. Die beste Klassierung erreichte er im Jahre 1998 an den Europameisterschaften in Italien mit dem 10. Schlussrang.

    Als Einzelspieler mit der Nationalmannschaft erreichte er mehr. An den oben genannten Europameisterschaften wurde er Torschützenkönig. An den Weltmeisterschaften 2005 rangierte er sich in dieser Sparte auf dem 4. Rang.

    Seine Club Karriere begann in seiner Heimat bei Dukla Prag. Mit den Hauptstädtern gewann er 1991, 1992, 1994 sowie 1995 die Meisterschaft. Nach sechs Saisons zog es in in die Bundesliga zum HSG Düsseldorf. Danach spielte er noch einmal für Dukla Prag, eher er nach Italien zu Pallamano Conversano wechselte. In der italienischen Meisterschaft wurde er im Jahr 2000 Torschützenkönig. Eine Saison später folgte der erneute Wechsel in die Bundesliga. Zwischen 2000 und 2008 spielte er für den HSG Nordhorn, wurde 2004 2. in der Torschützen Rangliste. Zudem wurde er in Tschechien zum Handballer des Jahres gewählt.

    2009 folgte der Wechsel innerhalb der Bundesliga zu den Rhein-Neckar Löwen. Nach nur einer Saison folgte der Wechsel zu den Kadetten aus Schaffhausen. Hier konnte er zwei Landesmeistertitel sowie ein Landespokal und ein Supercup feiern. Nach zwei Saison wechselte Jan Filip zum Liga Konkurrenten TSV St. Otmar St. Gallen. 2014 beendete er seine Karriere.

    Keywörter: Nationalmannschaft, Tschechien, St. Otmar St. Gallen, Filip Jan, Kadetten Schaffhausen, Swiss Handball League,


     


     


     


     

    incomplete


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch