Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Hess Marcel
Geburtsdatum: 16. November 1982
Geburtsort: Aarau
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 190 cm
Position: Flügel links
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 112
Tore Nationalmannschaft Total: 155
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Nein

Hess Marcel wurde in der Kategorie Nationale Liga  am 2018 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 1999 bis 2006
  • HSC Suhr – Aarau (SUI) Spiele: 160 Tore: 491 :
    68
    :
    58
    :
    0
    :
  • Ab 2006 bis 2007
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 35 Tore: 42 :
    4
    :
    1
    :
    0
    :
  • Ab 2007 bis 2010
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) Spiele: 88 Tore: 274 :
    62
    :
    43
    :
    0
    :
  • Ab 2010 bis 2018
  • Pfadi Winterthur (SUI) Spiele: 265 Tore: 980 :
    217
    :
    142
    :
    0
    :
    stand von 2010 bis 2018 bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
  • 2018 – Landespokal Männer
  • 2015 – Landespokal Männer

  • stand von 2007 bis 2010 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
  • 2009 – Landesmeister Männer
  • 2009 – Landespokal Männer
  • 2008 – Supercup Männer
  • 2008 – Landesmeister Männer

  • stand von 2006 bis 2007 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1999 bis 2006 bei HSC Suhr – Aarau (SUI) unter Vertrag
    mit HSC Suhr – Aarau (SUI) erreichte Titel:
  • 2000 – Landesmeister Männer
  • 1999 – Supercup Männer

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

     Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, Cupsieger, Pfadi Winterthur, Hess Marcel

    Hess Marcel

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, Cupsieger, Pfadi Winterthur, Hess Marcel
    Medaille Schweizermeisterschaft

    Marcel spielte für die Nationalmannschaft Schweiz. Zuerst spielte er für die U-19, danach für die U-21 Auswahl. In der A-Nationalmannschaft debütierte er am 19. Dezember 2003 im Rahmen eines Test-Länderspiels gegen Luxemburg. Hess nahm an mehreren EM- und WM- Qualifikationsspiele teil, konnte sich aber nie für eine Endrunde qualifizieren.

    Zwei Mal, 2012 und 2013, stand er im Aufgebot für den Yellow Cup in Winterthur. Sein letztes Spiel absolvierte er im Rahmen der EM-Qualifikation am 2. November 2014.

    Seine Karriere in der höchsten Schweizer Liga begann 1999 beim HSC Suhr-Aarau. Mit den Mittelländern gewann er 1999 den Supercup und 2000 die Landesmeisterschaft. Danach, 2006, folgte der Wechsel nach Zürich zu ZMC Amicitia.  Hier gewann er zwei Mal die Landesmeisterschaft sowie einmal den Supercup und Landespokal.

    2010 wechselte Marcel Hess zu Pfadi Winterthur. Mit den Eulachstädtern gewann er zwei Mal den Landespokal. In seiner Karriere stand er 7 Mal im Cupfinal, sechs Mal im Supercup und war 10x unter den besten 2 Mannschaften in der Liga klassiert.

    2018 wurde Marcel Hess in die Schweizer Handball – Hall of Fame aufgenommen.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, Cupsieger, Pfadi Winterthur


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 152 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch