Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Hürlimann Peter
Geburtsdatum: 23. October 1958
Geburtsort: -
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: -
Position: Torwart
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 241
Tore Nationalmannschaft Total: 0
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Nein

Hürlimann Peter wurde in der Kategorie Legenden  am 2017 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 1977 bis 1978
  • ATV Basel-Stadt (SUI) Spiele: 14 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1978 bis 1979
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: 18 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1979 bis 1982
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 55 Tore: 2 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1982 bis 1985
  • RTV 1879 Basel (SUI) Spiele: 66 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1985 bis 1986
  • Basilisk Basel (SUI) Spiele: 12 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    1
    :
  • Ab 1986 bis 1987
  • RTV 1879 Basel (SUI) Spiele: 27 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1987 bis 1990
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 70 Tore: 0 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1990 bis 1991
  • ATV Basel-Stadt (SUI) Spiele: 18 Tore: 0 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
  • Ab 1991 bis 1992
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) Spiele: 23 Tore: 1 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1992 bis 1994
  • BSV Borba Luzern (SUI) Spiele: 40 Tore: 3 :
    ?
    :
    ?
    :
    1
    :
  • Ab 1995 bis 1996
  • RTV 1879 Basel (SUI) Spiele: 26 Tore: 1 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
    :
  • Ab 1996 bis 1997
  • SG Wallau/Massenheim (GER) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
    stand von 1996 bis 1997 bei SG Wallau/Massenheim (GER) unter Vertrag
    mit SG Wallau/Massenheim (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 1995 bis 1996 bei RTV 1879 Basel (SUI) unter Vertrag
    mit RTV 1879 Basel (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1992 bis 1994 bei BSV Borba Luzern (SUI) unter Vertrag
    mit BSV Borba Luzern (SUI) erreichte Titel:
  • 1993 – Landesmeister Männer

  • stand von 1991 bis 1992 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1990 bis 1991 bei ATV Basel-Stadt (SUI) unter Vertrag
    mit ATV Basel-Stadt (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1987 bis 1990 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
  • 1990 – Landesmeister Männer

  • stand von 1986 bis 1987 bei RTV 1879 Basel (SUI) unter Vertrag
    mit RTV 1879 Basel (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1985 bis 1986 bei Basilisk Basel (SUI) unter Vertrag
    mit Basilisk Basel (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1982 bis 1985 bei RTV 1879 Basel (SUI) unter Vertrag
    mit RTV 1879 Basel (SUI) erreichte Titel:
  • 1984 – Landesmeister Männer

  • stand von 1979 bis 1982 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1978 bis 1979 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1977 bis 1978 bei ATV Basel-Stadt (SUI) unter Vertrag
    mit ATV Basel-Stadt (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

     

     Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, RTV Basel, ATV Basel, Borba Luzern, Hürlimann Peter

    Hürlimann Peter

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, RTV Basel, ATV Basel, Borba Luzern, Hürliann Peter
    Medaille Schweizermeisterschaft

    Peter spielte für die Nationalmannschaft Schweiz. Sein Debüt gab er am 24. Oktober 1980 in einem Testspiel gegen Deutschland. Zwei Jahre später nahm er mit der Schweizer Auswahl an den Weltmeisterschaften in Deutschland teil. In der Vorrunde der Gruppe C resultierte der 3. Rang, nach der Hauptrunde schied man aus. Zum Schluss resultierte ein 12. Schlussrang. 

    Ein Jahr später, an der B-Weltmeisterschaften, erreichte er mit der Nationalmannschaft den 5. Schlussrang, was knapp nicht für die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele reichte.

    Nach diversen Boykotts von verschiedenen Ländern konnte Hürlimann doch noch mit seinem Team an die Olympischen Spiele reisen. In Los Angeles resultierte ein 7. Schlussrang, womit er ein Diplom mit nach Hause nehmen konnte. An der Heim-Weltmeisterschaft 1986 stand er ein weiteres Mal im Aufgebot. Die Schweiz kam trotz Heimvorteil nicht über einen 11. Rang hinaus.

    Neben weiteren Teilnahmen an A- sowie B- Weltmeisterschaften nahm er unter anderem auch an den Weltmeisterschaften 1993 in Schweden teil. Die Vorrunde konnte man in der Gruppe B sensationell mit Siegen über Frankreich und Norwegen gewinnen. Die Gruppe I der Hauptrunde schloss man nach Siegen über Ägypten und Spanien auf dem 2. Schlussrang ab. Im Spiel um Bronze verlor man schliesslich deutlich gegen Schweden. Dennoch resultierte der hervorragende und doch eher überraschende 4. Schlussrang heraus.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Meister, RTV Basel, ATV Basel, Borba Luzern


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 152 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch