Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Perkovac Goran
Geburtsdatum: 16. September 1962
Geburtsort: Slatina
Nationalität(en): Kroatien Jugoslawien
Grösse: 175 cm
Position: Coach
Nationalmannschaft(en): Kroatien Jugoslawien
Spiele Nationalmannschaft Total: 192
Tore Nationalmannschaft Total: 300
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

Perkovac Goran wurde in der Kategorie Trainer  am 2017 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 1979 bis 1989
  • RK Medveščak Zagreb (CRO) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 1989 bis 1996
  • BSV Borba Luzern (SUI) Spiele: 187 Tore: 1638 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
  • Ab 1996 bis 2000
  • HSC Suhr – Aarau (SUI) Spiele: 143 Tore: 911 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
  • Ab 2001 bis 2003
  • Pfadi Winterthur (SUI) (Spieler-Coach) Spiele: 29 Tore: 88 :
    ?
    :
    ?
    :
    0
  • Ab 2003 bis 2007
  • Kadetten Schaffhausen (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2007 bis 2008
  • Nationalmannschaft Griechenland (GRE) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2008 bis 2013
  • Nationalmannschaft Schweiz (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2014 bis 2015
  • GWD Minden (GER) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2015 bis 2016
  • TuS N-Lübbecke (GER) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2018 bis
  • HC Kriens-Luzern (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
    stand von 2018 bis bei HC Kriens-Luzern (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit HC Kriens-Luzern (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2015 bis 2016 bei TuS N-Lübbecke (GER) unter Vertrag (Coach)
    mit TuS N-Lübbecke (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2014 bis 2015 bei GWD Minden (GER) unter Vertrag (Coach)
    mit GWD Minden (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2008 bis 2013 bei Nationalmannschaft Schweiz (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit Nationalmannschaft Schweiz (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2007 bis 2008 bei Nationalmannschaft Griechenland (GRE) unter Vertrag (Coach)
    mit Nationalmannschaft Griechenland (GRE) erreichte Titel:
    -

    stand von 2003 bis 2007 bei Kadetten Schaffhausen (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit Kadetten Schaffhausen (SUI) erreichte Titel:
  • 2007 – Landesmeister Männer
  • 2007 – Landespokal Männer
  • 2006 – Supercup Männer
  • 2006 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Supercup Männer
  • 2005 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Landespokal Männer
  • 2004 – Supercup Männer
  • 2004 – Landespokal Männer

  • stand von 2001 bis 2003 bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag (Spieler-Coach)
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
  • 2003 – Landesmeister Männer
  • 2003 – Landespokal Männer
  • 2002 – Landesmeister Männer

  • stand von 1996 bis 2000 bei HSC Suhr – Aarau (SUI) unter Vertrag
    mit HSC Suhr – Aarau (SUI) erreichte Titel:
  • 2000 – Landesmeister Männer
  • 1999 – Supercup Männer
  • 1999 – Landesmeister Männer

  • stand von 1989 bis 1996 bei BSV Borba Luzern (SUI) unter Vertrag
    mit BSV Borba Luzern (SUI) erreichte Titel:
  • 1993 – Landesmeister Männer

  • stand von 1979 bis 1989 bei RK Medveščak Zagreb (CRO) unter Vertrag
    mit RK Medveščak Zagreb (CRO) erreichte Titel:
  • 1989 – Landespokal Männer
  • 1987 – Landespokal Männer
  • 1986 – Landespokal Männer
  • 1981 – Landespokal Männer

  • Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Jugoslawien, Kroatien, Olympiasieger, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister, Perkovac Goran

    Perkovac Goran

    Handball, Nationalmannschaft, Jugoslawien, Kroatien, Olympiasieger, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister, Perkovac Goran
    Bronze Medaille Olympia 1988 in Seoul

    Perkovac spielte erst für die Nationalmannschaft Jugoslawiens, nach der Trennung für Kroatien. Seine erste Medaille gewann er an den Olympischen Spielen in Seoul mit Jugoslawien. Im Spiel um die Bronze Medaille konnte man nach einem Rückstand bis zur Pause Ungarn doch noch mit 27 – 23 bezwingen. 1993 nahm er, damals bereits mit Kroatien, an den Mittelmeerspielen teil, wo er seinen ersten Titel feiern konnte.

    1994, an den Eruopameisterschaften in Protugal, gewann er dann erneut eine Bronze Medaille. Ein Jahr später konnte er in Island bei den Weltmeisterschaften die Silber Medaille gewinnen. An den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta stand er im Final gegen Schweden. Nach einer komfortablen Führung zur Halbzeit, man lag mit fünf Toren vorne, wurde es zum Schluss noch eng. Dennoch konnte er seinen ersehnten Olympia Sieg feiern. Nach diversen Quellen bestritt Goran 192 Länderspiele für Kroatien und erzielte dabei 300 Tore.

    Verein:

    Seine Karriere als Spieler begann er in seiner Heimat bei Medvescak Zagreb. Zwischen 1979 und 1989 konnte er viermal den Landesmeister Titel gewinnen. Anschliessend wechselte Goran in die Schweiz zum BSV Borba Luzern. In den sieben Saisons gewann er 1993 einmal den Landesmeister Titel. Danach folgte der Wechsel zum TV Suhr. Es sollte seine letzte Station als aktiver Handball Spieler sein. Mit den Aargauern gewann er zweimal die Meisterschaft sowie einmal den Supercup.

    Anschliessend wechselte er auf die Trainerbank und trainierte während zwei Saisons Pfadi Winterthur. Mit den Eulachstädtern gewann er zweimal die Landesmeisterschaft sowie einmal den Landespokal. Anschliessend trainierte er die Kadetten aus Schaffhausen. In vier Saisons gewann er sowohl dreimal die Landesmeisterschaft, wie auch den Landespokal und den Supercup. 2007 unterschrieb er einen Vertrag beim Griechischen Verband und trainierte fortan die Nationalmannschaft. Bereits nach einer Saison beendete er die Zusammenarbeit und kehrte zurück in die Schweiz, wo er fünf Jahre  lang die Schweizer Nationalmannschaft trainierte. 

    Neben einem einjährigen Engagement bei GWD Minden sowie TuS N-Lübbecke in der Bundesliga kehrte er 2018 zurück auf die Trainerbank in der Schweiz. Beim HC Kriens-Luzern steht er seit diesem Zeitraum unter Vertrag.

    Goran Perkovac wurde im Jahr 2017 in der Rubrik “Legende” in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.

     

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Jugoslawien, Kroatien, Olympiasieger, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister,


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch