Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Scherer Sibylle
Geburtsdatum: 9. January 1992
Geburtsort: Zug
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 180 cm
Position: Rückraum links
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 47
Tore Nationalmannschaft Total: 138
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2007 bis 2009
  • LK Zug II (SUI) Spiele: 42 Tore: 236 :
    9
    :
    10
    :
    0
  • Ab 2009 bis
  • LK Zug (SUI) Spiele: 269 Tore: 1728 :
    34
    :
    53
    :
    0
    stand von 2009 bis bei LK Zug (SUI) unter Vertrag
    mit LK Zug (SUI) erreichte Titel:
  • 2015 – Supercup Frauen
  • 2015 – Landesmeister Frauen
  • 2015 – Landespokal Frauen
  • 2014 – Landesmeister Frauen
  • 2014 – Landespokal Frauen
  • 2013 – Landesmeister Frauen
  • 2010 – Landesmeister Frauen

  • stand von 2007 bis 2009 bei LK Zug II (SUI) unter Vertrag
    mit LK Zug II (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Torschützenkönigin, LK Zug, Meister, Pokalsieger, Supercup Sieger, MVP, Scherer Sibylle

    Scherer Sibylle

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Torschützenkönigin, LK Zug, Meister, Pokalsieger, Supercup Sieger, MVP, Scherer Sibylle
    Cupsieger Tophy Schweiz Damen

    Scherer spielt für die Nationalmannschaft Schweiz. Ihre ersten Einsätze bekam sie in der U-18 Auswahl. In sechs Spielen konnte sie 18 Tore erzielen. Danach bekam sie acht Aufgebote für die U-20 Nationalmannschaft, wo sie acht Spiele bestritt. Ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft hatte sie am 4. Juni 2011 in einem Testspiel gegen die Slowakei. Qualifizieren für einen Grossanlass konnte sie sich indes noch nicht, nahm aber bereits an mehreren WM- und EM Qualifikationen teil.

    Verein

    Ihre Karriere begann Scherer bei den Junioren vom LK Zug. Mit 13 Jahren spielte sie bei den Juniorinnen U-15 Plausch, erhielt jedoch ein paar Einsätze in der U-17 Inter, wo sie gleich den Vize-Meistertitel feiern konnte. Ein Jahr danach war sie fester Bestandteil der U-17 Inter Mannschaft. In 18 Spielen erzielte die damals 14 Jährige 84 Tore. 2008 feierte sie mit der U-17 Inter Mannschaft von LK Zug ihren ersten Meistertitel. Mit 131 Toren war sie zudem Topscorerin ihres Teams. Zudem erhielt sie in dieser Saison erste Einsätze in der zweiten Mannschaft von LK Zug. Diese erreichte im selben Jahr den 1. Rang in der 1. Liga und stieg in die NLB auf. Sibylle absolvierte 13 Partien und erzielte 39 Tore. 

    Zwar spielte sie danach noch wenige Spiele in der U-17, lief aber hauptsächlich in der NLB auf für die zweite Mannschaft. Mit 197 Toren war sie erneut beste Torschützin ihres Teams. Ab 2009 spielte Scherer für die erste Mannschaft in der höchsten Spielklasse. Zwar hatte sie nur zwei Einsätze, durfte sich dennoch zum ersten Mal “Schweizermeisterin” nennen. Es dauerte drei weitere Jahre, bis sie die Landesmeisterschaft erneut gewinnen konnte. 2014, mit dem Sieg im Landespokal sowie dem Gewinn ihrer dritten Meisterschaft, wurde sie von den Swiss Handball Awards zur MVP des Jahres gewählt. 2015 folgte das erfolgreichste Jahr mit dem Gewinn aller drei Nationalen Titeln. Zudem wurde sie Torschützenkönigin der Liga. Dieses Kunststück gelang ihr 2017 sowie 2018 erneut. 

    Sibylle Scherer erzielte in sechs aufeinander folgende Saisons mehr als 200 Tore. 

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Torschützenkönigin, LK Zug, Meister, Pokalsieger, Supercup Sieger, MVP


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch