Bild Quelle: Webseite MT Melsungen

 

Name: Sidorowicz Roman
Geburtsdatum: 8. August 1991
Geburtsort: Horgen
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 187 cm
Position: Rückraum links
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 62
Tore Nationalmannschaft Total: 144
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2010 bis 2015
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 144 Tore: 579 :
    68
    :
    37
    :
    0
    :
  • Ab 2015 bis 2018
  • Pfadi Winterthur (SUI) Spiele: 81 Tore: 299 :
    44
    :
    38
    :
    0
    :
  • Ab 2018 bis
  • MT Melsungen (GER) Spiele: 48 Tore: 75 :
    2
    :
    1
    :
    0
    :
    stand von 2018 bis bei MT Melsungen (GER) unter Vertrag
    mit MT Melsungen (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2015 bis 2018 bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
  • 2018 – Supercup Männer
  • 2018 – Landespokal Männer

  • stand von 2010 bis 2015 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur, MT Melsungen, Sidorowicz Roman

    Sidorowicz Roman

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur, MT Melsungen, Sidorowicz Roman
    Schweizer Supercup Pokal

    Sidorowicz spielt für die Nationalmannschaft Schweiz. Sein erstes Länderspiel bestritt er im Rahmen der EM Qualifikation am 4. April 2014 gegen Estland. Bei der Niederlage traf er zweimal ins Tor. 2015 war er Teil des Schweizer Teams beim Yellow Cup, als die Nationalmannschaft den zweiten Rang erreichte. Danach, 2017, gehörte Roman erneut zum Aufgebot für den Yellow Cup. Mit Siegen über Rumänien, Brasilien und der Slowakei konnte er seinen ersten internationalen Titel gewinnen. Im Turnier gelangen ihm Total acht Tore. 2019 qualifizierte sich Sidorowicz mit der Schweizer Nationalmannschaft für die EURO 2020. In der ganzen Kampagne gelangen ihm 12 Tore. Zu Beginn des neuen Jahrzehnts 2020 nahm er erneut am Yellow Cup teil. Er avancierte in den letzten Jahren zu einer Schlüsselfigur im Schweizer Handballsport und gewann den Yellow Cup zum zweiten Mal. In den drei Partien gelangen ihm 11 Tore.

    Verein

    Roman begann seine Handball Karriere mit elf Jahren beim HC Horgen. In den ersten drei Saison spielte er für die Junioren U15 in der Meister Klasse. Sein Talent wurde bereits früh erkannt und so folgte der Wechsel zu den SG GAN Foxes aus Zürich. Bereits in seiner ersten Saison bei den U17 Elite erreichte er den 3. Meisterschafts-Rang. In der Saison 2007/2008 gewann er seinen ersten Meistertitel bei den U17 Elite. Ein Jahr danach war er mit 103 Toren massgeblich am Gewinn der Meisterschaft bei der U-19 Elite beteiligt. In seiner letzten Saison bei den Junioren gewann er erneut einen Titel. Mit der U21 Elite gewann er die Goldmedaille.

    2010 folgte schliesslich der Sprung in die höchste Schweizer Handball Liga. Zwischen 2010 und 2015 spielte Sidorowicz 144 Spiele für die GC Amiticia Zürich und erzielte dabei 579 Tore. Anschliessend folgte der Wechsel zu Pfadi Winterthur. 2018 gewann er mit den Eulachstädtern den Landespokal sowie den Supercup. Zudem wurde er zweimal in Serie Vize-Meister. Zu Beginn des Jahres 2019 wurde “Sido” an den MT Melsungen in die 1. Bundesliga ausgeliehen. Mit guten Leistungen wurde er schliesslich unter Vertrag genommen. 

     

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur, MT Melsungen

    Keine persönlichen Auzeichnungen vermerkt

     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 150 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch