Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Spellerberg Bo Dybdal
Geburtsdatum: 24. July 1979
Geburtsort: Gladsaxe
Nationalität(en): Dänemark
Grösse: 192 cm
Position: Rückraum Mitte
Nationalmannschaft(en): Dänemark
Spiele Nationalmannschaft Total: 245
Tore Nationalmannschaft Total: 332
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 1998 bis 2002
  • Frederiksberg IF (DEN) Spiele: 41 Tore: 22 :
    ?
    :
    ?
    :
    ?
    :
  • Ab 2002 bis 2018
  • KIF Kolding (DEN) Spiele: 204 Tore: 310 :
    ?
    :
    ?
    :
    ?
    :
  • Ab 2008 bis 2008
  • CB Cantabria Santander (ESP) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
  • Ab 2018 bis
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: 31 Tore: 150 :
    7
    :
    4
    :
    1
    :
    stand von 2018 bis bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2008 bis 2008 bei CB Cantabria Santander (ESP) unter Vertrag
    mit CB Cantabria Santander (ESP) erreichte Titel:
    -

    stand von 2002 bis 2018 bei KIF Kolding (DEN) unter Vertrag
    mit KIF Kolding (DEN) erreichte Titel:
  • 2015 – Landesmeister Männer
  • 2014 – Landesmeister Männer
  • 2014 – Landespokal Männer
  • 2009 – Landesmeister Männer
  • 2007 – Landespokal Männer
  • 2006 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Landespokal Männer
  • 2003 – Landesmeister Männer

  • stand von 1998 bis 2002 bei Frederiksberg IF (DEN) unter Vertrag
    mit Frederiksberg IF (DEN) erreichte Titel:
    -

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Dänemark, Europameister, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League, Spellerberg Bo Dybdal

    Spellerberg Bo Dybdal

    Handball, Nationalmannschaft, Dänemark, Europameister, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League, Spellerberg Bo Dybdal
    Trophy Worldchampionship

    Spellerberg spielte für die Nationalmannschaft Dänemark. Sein Debüt gab er am 9. März 2000 gegen Tunesien. 2002 konnte er an den Europameisterschaften in Schweden seine erste Medaille gewinnen. Zwar verlor man den Halbfinal, gewann dann Spiel um die Bronze Medaille. Vier Jahre danach, an den Europameisterschaften in der Schweiz, konnte er diesen Erfolg wiederholen. Ebenfalls 2007 an den Weltmeisterschaften konnte er mit Bronze eine weitere Medaille gewinnen. 2008 sollte er sein erster internationaler Titel gewinnen. An den EURO’s in Norwegen wurde er Europameister, wie auch vier Jahre danach in Serbien. Sowohl an den Weltmeisterschaften 2013 wie an den Europameisterschaften im eigenen Land gewann er mit der dänischen Nationalmannschaft die Silber Medaille.

    Verein

    Seine Karriere begann Spellerberg in seiner Heimat bei KIF Kolding. 2002 unterzeichnete er einen Vertrag bei den Dänen. Bereits ein Jahr danach gewann er die Landesmeisterschaft. 2004 ohne Titel, konnte er in der Saison danach sowohl den Landesmeister- wie auch den Landespokal Titel gewinnen. In den zwei folgenden Jahren gewann er jeweils einmal die Meisterschaft und einmal den Pokal. 2008 wurde er für einige Spiele nach Spanien zu Cantabria Santander ausgeliehen, die im Abstiegskampf Verstärkung brauchten. Danach spielte er erneut für KIF Kolding.

    2009 folge ein weiterer Meistertitel. In den folgenden fünf Jahren konnten die Dänen keine weiteren Pokale gewinnen. Bo hielt zum Verein und spielte weiter in Dänemark. 2014 folgte dann der nächste Triumph mit dem Pokal und der Meisterschaft. Danach folgte der letzte Titel seiner Karriere. Er wurde zum letzten Mal Meister in Dänemark.

    2018 wechselte er in die Schweiz zum TSV St. Otmar St. Gallen. Bei den Ostschweizern wurde er als Spielertrainer verpflichtet, stand aber während der ganzen Saison auf dem Spielfeld und erzielte 150 Tore. Damit war er zweitbester Scorer seines Teams. 

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Dänemark, Europameister, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 150 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch