Bild Quelle: Witwe

 

Name: Spiess Paul
Geburtsdatum: 31. July 1924 | †: 26. June 2001
Geburtsort:
Nationalität(en): Schweiz
Grösse:
Position: Coach
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total:
Tore Nationalmannschaft Total:
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Nein

 


 

  • Ab 1950 bis 1961
  • LC Brühl HANDBALL (SUI) (Spieler-Coach) Spiele: Tore: :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
  • Ab 1952 bis 1979
  • LC Brühl HANDBALL (Frauen) (SUI) (Coach) Spiele: Tore: :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
    stand von 1952 bis 1979 bei LC Brühl HANDBALL (Frauen) (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit LC Brühl HANDBALL (Frauen) (SUI) erreichte Titel:
  • 1979 – Landesmeister Frauen
  • 1978 – Landesmeister Frauen
  • 1977 – Landesmeister Frauen
  • 1976 – Landesmeister Frauen
  • 1975 – Landesmeister Frauen
  • 1975 – Kleinfeldhandball Landespokal Frauen
  • 1974 – Landesmeister Frauen
  • 1974 – Kleinfeldhandball Landespokal Frauen
  • 1973 – Landesmeister Frauen
  • 1973 – Kleinfeldhandball Landespokal Frauen
  • 1972 – Landesmeister Frauen
  • 1972 – Kleinfeldhandball Landespokal Frauen
  • 1971 – Landesmeister Frauen
  • 1971 – Kleinfeldhandball Meister Frauen
  • 1970 – Landesmeister Frauen
  • 1970 – Kleinfeldhandball Meister Frauen
  • 1969 – Landesmeister Frauen (Inoffiziell)
  • 1969 – Kleinfeldhandball Meister Frauen (Inoffiziell)

  • stand von 1950 bis 1961 bei LC Brühl HANDBALL (SUI) unter Vertrag (Spieler-Coach)
    mit LC Brühl HANDBALL (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Schweiz, Präsident, Trainer, Meister, Ehrenmitglied, Pionier, Frauenhandball, LC Brühl HANDBALL, Spiess Paul

    Spiess Paul

    Handball, Schweiz, Präsident, Trainer, Meister, Ehrenmitglied, Pionier, Frauenhandball, LC Brühl HANDBALL, Spiess Paul
    Medaille Schweizermeisterschaft

    Spiess war ein Pionier im Schweizer Frauenhandball. Begonnen hat seine Karriere als Handballspieler auf dem Grossfeld. 1951 folgte der Eintritt zum damaligen SC Brühl. Ein Jahr danach übernahm er als Spielertrainer die Herrenmannschaft, trainierte zugleich den Damenhandballclub. Bevor er 1961 diese Ämter abgab, übernahm er das Amt des Vizepräsidenten, das er fünf Jahre ausübte. Schliesslich wurde er 1965 Präsident. Nachdem Spiess dieses Amt 1970 wieder zur Verfügung stellte und zum Ehrenmitglied ernannt wurde, übernahm er erneut das Traineramt der ersten Damenmannschaft. 

    Zwischen 1969 und 1979 gewann er elfmal die Nationale Meisterschaft. 1978 übernahm er das Amt als Präsident der Handballabteilung, trainierte in dieser Phase auch mehrere Juniorinnen Teams. 1982 wurde er Mitglied des Zentralvorstandes des Schweizerischen Handballverbandes. 1986 stellte er sämtliche Ämter zur Verfügung. Im selben Jahr wurde vom SHV zum Ehrenmitglied ernannt. Paul Spiess war ein Pionier, nicht nur in Brühl, sondern in der ganzen Schweiz. Er blieb während seinem ganzen Leben dem Handballsport treu, bis er am 26. Juni 2001 im Alter von 77 Jahren verstarb.

    Keywörter: Handball, Schweiz, Präsident, Trainer, Meister, Ehrenmitglied, Pionier, Frauenhandball, LC Brühl HANDBALL


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marc Locher | Anzahl Beiträge: 1 | Mitarbeiter | Kontakt: mail@malo95.ch