Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Svajlen Michal
Geburtsdatum: 12. April 1989
Geburtsort: Zürich
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 196 cm
Position: Kreis
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 87
Tore Nationalmannschaft Total: 104
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2005 bis 2006
  • Kadetten Schaffhausen (SUI) Spiele: 2 Tore: 3 :
    1
    :
    0
    :
    0
  • Ab 2006 bis 2010
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) Spiele: 137 Tore: 228 :
    48
    :
    24
    :
    0
  • Ab 2011 bis
  • Pfadi Winterthur (SUI) Spiele: 292 Tore: 682 :
    137
    :
    96
    :
    1
    stand von 2011 bis bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
  • 2018 – Supercup Männer
  • 2018 – Landespokal Männer
  • 2015 – Landespokal Männer

  • stand von 2006 bis 2010 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
  • 2009 – Landesmeister Männer
  • 2009 – Landespokal Männer
  • 2008 – Supercup Männer
  • 2008 – Landesmeister Männer

  • stand von 2005 bis 2006 bei Kadetten Schaffhausen (SUI) unter Vertrag
    mit Kadetten Schaffhausen (SUI) erreichte Titel:
  • 2006 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Supercup Männer

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur, Svajlen Michal

    Svajlen Michal

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur, Svajlen Michal
    Alter Cup Pokal Schweiz

    Svajlen spielt für die Nationalmannschaft Schweiz. Seine ersten Einsätze absolvierte er für die U-19 Nationalmannschaft. Nach 15 Spielen erhielt er sein erstes Aufgebot für die U-21, wo er elf Partien absolvierte. Debütiert in der A-Nationalmannschaft hat er am 19. November 2008 in der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina. Neben diversen EM- und WM Qualifikationen nahm er unter anderem am Yellow Cup teil. 2015 schloss er den Cup auf dem 2. Schlussrang ab. Nachdem er ein Jahr danach erneut den 2. Rang belegte, konnte er mit seinem Team den Yellow Cup 2017 gewinnen. Nachdem er 2019 nicht im Aufgebot stand, war er beim Sieg 2020 wieder im Team der Nationalmannschaft. Sein bisheriges Highlight mit der Nationalmannschaft war die Teilnahme an den Europameisterschaften in Göteborg. 

    Verein

    Svajlen begann seine Karriere bei GC Amicitia Zürich. Während drei Saisons spielte er beim damaligen Spitzenverein. In den drei Saisons bei den Zürichern gewann er zweimal die Landesmeisterschaft sowie einmal den Landespokal und den Supercup. Zudem nahm er am Europapokal der Pokalsieger teil, wo er die Halbfinals erreichte. 2009 qualifizierte sich GC Amicitia Zürich für die Gruppenphase der EHF Champions League.

    2010 folgte der Wechsel zu Pfadi Winterthur. Mit den Eulachstädtern spielte Svajlen stets um Titel, verlor jedoch die entscheidenden Spiele und musste sich meistens mit dem zweiten- oder dritten Rang begnügen. 2015 gewann er dann mit dem Landespokal seinen ersten Titel mit Pfadi Winterthur. In der Folge schloss man die Landesmeisterschaft stets auf dem zweiten Rang ab. 2018 konnte man erneut den Landespokal gewinnen sowie den Supercup.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Supercupsieger, Pfadi Winterthur

    Keine persönlichen Auzeichnungen vermerkt

     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch