Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Wick Flavio
Geburtsdatum: 18. June 1995
Geburtsort: Zuzwil
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 203 cm
Position: Torwart
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 16
Tore Nationalmannschaft Total: 1
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2013 bis 2015
  • HSC Suhr – Aarau (SUI) Spiele: 32 Tore: 0 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
  • Ab 2014 bis 2015
  • TV Möhlin (SUI) Spiele: 16 Tore: 0 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
  • Ab 2015 bis 2017
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 62 Tore: 2 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
  • Ab 2017 bis
  • Wacker Thun (SUI) Spiele: 98 Tore: 19 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
    stand von 2017 bis bei Wacker Thun (SUI) unter Vertrag
    mit Wacker Thun (SUI) erreichte Titel:
  • 2019 – Landespokal Männer
  • 2018 – Landesmeister Männer

  • stand von 2015 bis 2017 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2014 bis 2015 bei TV Möhlin (SUI) unter Vertrag
    mit TV Möhlin (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2013 bis 2015 bei HSC Suhr – Aarau (SUI) unter Vertrag
    mit HSC Suhr – Aarau (SUI) erreichte Titel:
    -

    2015: Universiade – in Süd Korea

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Landesmeister, Pokalsieger, HSC Suhr-Aarau, TV Möhlin, Wacker Thun, Wick Flavio

    Wick Flavio

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Landesmeister, Pokalsieger, HSC Suhr-Aarau, TV Möhlin, Wacker Thun, Wick Flavio
    Bronze Medaille Universiade 2015

    Wick spielt für die Nationalmannschaft Schweiz. Erste Einsätze hatte er bereits mit der U-19, als er für 20 Spiele aufgeboten wurde. In der U-21 Nationalmannschaft absolvierte er 27, eher er am 11. Juni 2016 sein Debüt bei einem Testspiel gegen die Slowakei gab. Grösster Erfolg war der Gewinn der Bronze Medaille an der Universiade 2015 in Süd Korea. Im Pool B spielte man gegen Portugal, Israel, Brasilien, Ungarn und Japan. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage klassierte man sich im 2. Gruppenrang. Damit qualifizierte man sich für das Bronze-Spiel, das man im Penalty-Schiessen gegen den Gastgeber gewinnen konnte. 

    Verein

    Seine Karriere begann Wick beim HSC Suhr-Aarau. Er durchlief sämtliche Junioren-Abteilungen. In der U-17 Elite sowie U-19 Elite gewann er insgesamt 3 Schweizermeister Titel. 2013 debütierte er in der Nationalliga B bei seinem Stammverein. Ein Jahr danach spielte er sowohl für den HSC Suhr-Aarau, der den Aufstieg in die höchste Liga schaffte, sowie für den B-Verein TV Möhlin. 

    2015 folgte der Wechsel zum Grasshoppers Club Zürich. Hier avancierte Wick zum National Torhüter. Nach 62 Spielen oder zwei Saisons unterschrieb er einen Vertrag im Berner Oberland bei Wacker Thun. Bereits in seiner ersten Saison konnte er mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft seinen ersten Titel gewinnen. Danach, 2018, folgte der Gewinn des Landespokals. In der Saison 2018/2019 konnte er 10 Tore erzielen, was ein Bestwert in der höchsten Liga in diesem Jahr darstellte.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Landesmeister, Pokalsieger, HSC Suhr-Aarau, TV Möhlin, Wacker Thun


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 151 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch