Bild Quelle: Webseite Haslum

 

Name: Glatthard Viktor
Geburtsdatum: 15. November 1993
Geburtsort:
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 196 cm
Position: Kreis
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 0
Tore Nationalmannschaft Total: 0
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2011 bis 2016
  • TV Steffisburg (SUI) Spiele: 93 Tore: 177 :
    77
    :
    47
    :
    0
    :
  • Ab 2015 bis 2018
  • Wacker Thun (SUI) Spiele: 85 Tore: 44 :
    62
    :
    38
    :
    1
    :
  • Ab 2018 bis
  • Haslum HK (NOR) Spiele: 26 Tore: 9 :
    22
    :
    10
    :
    1
    :
    stand von 2018 bis bei Haslum HK (NOR) unter Vertrag
    mit Haslum HK (NOR) erreichte Titel:
    -

    stand von 2015 bis 2018 bei Wacker Thun (SUI) unter Vertrag
    mit Wacker Thun (SUI) erreichte Titel:
  • 2018 – Landesmeister Männer
  • 2017 – Landespokal Männer

  • stand von 2011 bis 2016 bei TV Steffisburg (SUI) unter Vertrag
    mit TV Steffisburg (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Swiss Handball League, Schweiz, Norwegen, Wacker Thun, Haslum, Cupsieger, Meister, Glatthard Viktor

    Glatthard Viktor

    Handball, Swiss Handball League, Schweiz, Norwegen, Wacker Thun, Haslum, Cupsieger, Meister, Glatthard Viktor
    Alter Cup Pokal Schweiz

    Viktor begann seine Karriere beim TV Steffisburg. Mit den Oberländern stieg er bereits in seiner ersten NLB Saison in die erste Liga ab.

    Zwei Saisons später erfolgte der Wiederaufstieg in die zweit oberste Schweizer Handball Liga. 2015 erhielt er die ersten Einsätze bei Wacker Thun in der Swiss Handball League. Da Viktor mit einer Doppellizenz spielte und auch noch für den TV Steffisburg im Einsatz stand, brachte er es in der Saison 2015/2016 auf 48 Liga Pflichtspiele. Zudem gewann er mit dem Vize Meistertitel seine erste Medaille in der höchsten Spielklasse.

    In der folgenden Saison gewann er mit dem Pokal Sieg seinen ersten Titel. Nach einem hart umkämpften Halbfinale gegen die Kadetten aus Schaffhausen gewannen sie den Final gegen den TV Endingen schliesslich souverän mit 35:26.

    Eine weitere Saison später folgte der bisher grösste Erfolg in seiner Karriere. Er gewann mit Wacker Thun die Meisterschaft, nachdem die Mannschaft in der Best-of-five Serie nach dem ersten Spiel 0:1 zurück lag.

    Durch ein Auslandsstudium als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Verhaltenspsychologie verlängerte Glatthard den Vertrag im Berner Oberland nicht. In Oslo, wo er das Studium absolviert, fand er mit Haslum HK einen neuen Verein. Die Norweger spielen ebenfalls in der höchsten Liga in ihrem Land.

    Der 196 cm grosse Kreis Spieler legte eine echte Bilderbuch Karriere hin. In vier Jahren von der ersten Liga zum Cupsieger, Landesmeister und Auslandstransfer. 

    Keywörter: Nationalmannschaft, Chile, Südamerika, Santiago, Feuchtmann-Perez Emil Ludwig, Wacker Thun, Swiss Handball League,


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 150 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch