Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Keller Roger
Geburtsdatum: 18. January 1961
Geburtsort: Zürich
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 188 cm
Position: Rückraum links
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 100
Tore Nationalmannschaft Total: 146
Noch aktiv als Spieler oder Trainer:

 


 

  • Ab 1979 bis 1992
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) Spiele: 253 Tore: - :
    ?
    :
    ?
    :
    1
    :
  • Ab 1993 bis 1994
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
  • Ab 1996 bis 1997
  • ZMC Amicitia Zürich (SUI) (Coach) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
    :
    stand von 1996 bis 1997 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1993 bis 1994 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag (Coach)
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1979 bis 1992 bei ZMC Amicitia Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit ZMC Amicitia Zürich (SUI) erreichte Titel:
  • 1989 – Landesmeister Männer
  • 1988 – Landesmeister Männer
  • 1987 – Landesmeister Männer
  • 1987 – Grossfeld Cupsieger
  • 1985 – Grossfeld Cupsieger
  • 1981 – Grossfeld Cupsieger

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

     

     Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Swiss Handball League, GC Amicitia Zürich, Keller Roger

    Keller Roger

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Swiss Handball League, GC Amicitia Zürich, Keller Roger

    Keller spielte für die Nationalmannschaft Schweiz. Sein Debüt gab er am 27. Mai 1982 in einem Testspiel gegen Österreich. Nachdem er die Weltmeisterschaften 1986 im eigenen Land verpasste, stand er ein Jahr danach nach dem Abstieg in die B-Liga im Aufgebot. Die Schweiz gewann drei der sieben Spiele, wo Keller 20 Tore beisteuerte. An den B-Weltmeisterschaften 1989 stand er erneut im Aufgebot. Mit fünf Siegen aus sieben Spielen erreichte man den 6. Schlussrang und qualifizierte sich für die WM 1990 in der CSSR. Für Roger  sollte es sein letztes Turnier sein. Mit dem letzten Spiel an der WM am 8. März 1990 gegen Algerien beendete er seine Karriere in der Nationalmannschaft.

    Seine Karriere begann Keller beim ZMC Amicitia Zürich. Zwischen 1975 und 1981 durchlief er sämtliche Junioren-Stufen. 1981 bestritt er seine ersten Einsätze in der höchsten Liga. Erste Erfolge feierte er in der Saison 1985/86, als er den Vize-Meister Titel gewann. In den drei darauf folgenden Jahre gewann er die Schweizer Meisterschaft. Sowohl 1991 wie auch 1992 musste er mit seinem Team in der Abstiegsrunde spielen, konnte sich aber mit viel Routine in der höchsten Spielklasse halten. Zum Ende der Saison 1992 gab er den Rücktritt als Handball Spieler. 

    Anschliessend war er als Funktionär beim ZMC Amicitia Zürich tätig. Heute (2020) ist Roger Keller Leiter Marketing und Events beim Schweizerischen Handball-Verband.

     

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Weltmeisterschaft, Landesmeister, Swiss Handball League, GC Amicitia Zürich

    Keine persönlichen Auzeichnungen vermerkt

     


     


     

    * Tore nicht komplett


     

    Print  CSV  Excel  Copy  

     

    Länderspiele in der Karriere von Roger Keller

    Print  CSV  Excel  Copy  

     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 150 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch