Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Hasler-Petrig Jacqueline
Geburtsdatum: 10. June 1987
Geburtsort: Einsiedeln
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 168 cm
Position: Rückraum Mitte
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 38
Tore Nationalmannschaft Total: 144
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

Hasler-Petrig Jacqueline wurde in der Kategorie Nationale Liga  im Jahr 2017 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 2002 bis 2013
  • LK Zug (SUI) Spiele: 217 Tore: 1152 :
    64
    :
    48
    :
    0
  • Ab 2014 bis 2015
  • LK Zug II (SUI) Spiele: 14 Tore: 93 :
    4
    :
    2
    :
    0
  • Ab 2015 bis 2018
  • Handballclub Einsiedeln (SUI) Spiele: 60 Tore: 765 :
    9
    :
    16
    :
    0
  • Ab 2018 bis
  • LK Zug (SUI) Spiele: 28 Tore: 116 :
    5
    :
    2
    :
    0
    stand von 2018 bis bei LK Zug (SUI) unter Vertrag
    mit LK Zug (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2015 bis 2018 bei Handballclub Einsiedeln (SUI) unter Vertrag
    mit Handballclub Einsiedeln (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2014 bis 2015 bei LK Zug II (SUI) unter Vertrag
    mit LK Zug II (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2002 bis 2013 bei LK Zug (SUI) unter Vertrag
    mit LK Zug (SUI) erreichte Titel:
  • 2013 – Landesmeister Frauen
  • 2010 – Landesmeister Frauen

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Hasler-Petrig Jacqueline

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Landesmeister, Topscorer, Spar Premium League, LK Zug, Hasler-Petrig Jacqueline Hasler-Petrig Jacqueline Medaille Schweizermeisterschaft Jacqueline spielte für die Nationalmannschaft Schweiz. Ihre ersten Einsätze bestritt sie bei den U-18 Juniorinnen. Danach folgten 24 Einsätze bei der U-20 Auswahl. Ihr Debut in der A-Nationalmannschaft gab…

    alles lesen

     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 139 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch
    Handball - Hall of Fame