Bild Quelle:

 

Name: Simova Monika
Geburtsdatum: 23. August 1973
Geburtsort: Bratislava
Nationalität(en): Slowakei
Grösse: 183 cm
Position: Rückraum links
Nationalmannschaft(en): Slowakei
Spiele Nationalmannschaft Total: 30
Tore Nationalmannschaft Total: 80
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

Simova Monika wurde in der Kategorie Ausländische Spieler  am 2017 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 1989 bis 1994
  • Start Bratislava (SVK) Spiele: ? Tore: ? :
    ?
    :
    ?
    :
    ?
  • Ab 1994 bis 1994
  • BCT Danubius Bratislava (SVK) Spiele: ? Tore: ? :
    ?
    :
    ?
    :
    ?
  • Ab 1995 bis 2009
  • TSV St. Otmar St. Gallen (Frauen) (SUI) Spiele: - Tore: 2684 :
    -
    :
    -
    :
    -
    stand von 1995 bis 2009 bei TSV St. Otmar St. Gallen (Frauen) (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (Frauen) (SUI) erreichte Titel:
  • 2007 – Landespokal Frauen
  • 2005 – Landesmeister Frauen
  • 2000 – Landespokal Frauen
  • 1999 – Landesmeister Frauen
  • 1998 – Landesmeister Frauen

  • stand von 1994 bis 1994 bei BCT Danubius Bratislava (SVK) unter Vertrag
    mit BCT Danubius Bratislava (SVK) erreichte Titel:
    -

    stand von 1989 bis 1994 bei Start Bratislava (SVK) unter Vertrag
    mit Start Bratislava (SVK) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Slowakei, Landesmeister, Pokalsieger, TSV St. Otmar St. Gallen, Spar Premium League, Simova Monika

    Simova Monika

    Cupsieger Tophy Schweiz Damen

    Simova spielte für die Natinoalmannschaft der Slowakei. Leider gibt es keine näheren Angaben zu Ihrer Karriere mit der Auswahl.

    Ihre Vereinskarriere begann sie beim TSV St. Otmar St. Gallen. Sie durchlief sämtliche Juniorinnen Abteilungen, eher sie 1995 für die erste Mannschaft spielte. In der höchsten Schweizer Liga konnte sich sich schnell etablieren und wurde zu einer wichtigen Teamstütze. Informationen über ihre ersten Jahre in der höchsten Schweizer Liga gibt es leider nicht. Es wurde versäumt, Dokumente, nicht nur von Monika, zu archivieren.

    Aufzeichnungen bestehen erst ab 2001. Und diese Ära hat Simova dominiert. In der Saison 2001/02 folgte eine Baby Pause. In der folgenden Saison konnte sie weitermachen, wo sie aufgehört hatte. In 28 Spielen konnte sie 198 Tore erzielen. Eine Saison später erhöhte sie diese Marke auf 227 Tore. In der Saison 2004/2005 erzielte Simova 260 Liga Tore und gewann zudem den Landesmeister Titel.

    In der darauf folgenden Saison unterbrach sie die Karriere erneut für ein Jahr, eher sie 2006 wieder wie gewohnt weiter spielte. 2007 gewann sie den Landespokal, ihren letzten Titel der Karriere. In ihrer Rekord Saison konnte sie in 28 Spielen 305 Tore erzielen.

    Zwar wird sie in der Ewigen Torschützenliste des Verbandes mit 1329 erzielten Toren in 151 auf dem 3. Rang geführt, dies beinhaltet jedoch nur die Statistiken zwischen 2001 und 2010. Inklusive der Cup Spiele sind dies 1490 Tore in 169 Spielen.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Slowakei, Landesmeister, Pokalsieger, TSV St. Otmar St. Gallen, Spar Premium League


     


     


     

    1994 – 2001 nicht komplett. Anzahl Tore sind via Presse-Mitteilungen bestätigt.


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch