Ungewöhlich viele Ehrungen darf die Swiss Handball – Hall of Fame im Jahr 2020 vornehmen.
Mit Andy Schmid, Severin Brüngger, Giorgio Behr, David Graubner, Tamara Bösch, Gabor Csaszar und Manuela Brütsch werden gleich sieben Spielerinnen und Spieler in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.

Ungewöhlich dabei ist, dass mit Andy Schmid, Gabor Csaszar und Manuela Brütsch drei Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die noch aktiv spielen. Das Gremium hat sich dazu entschieden, in diesen drei Fällen eine Ausnahme zu machen und aussergewöhliche Karrieren bereits jetzt zu würdigen.

In den nächsten Tagen stellen wir jeweils eine Person vor, die im Jahr 2020 geehrt werden.

Herzlichen Glückwunsch den oben genannten Sportlerinnen, Sportlern und Funktionären.

Die weiteren Nominierten haben die Aufnahme in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen noch nicht geschafft. Ich bin jedoch sicher, dass der Eine oder Andere diese Hürde nach Ablauf der Karriere schaffen wird und ebenfalls in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgnommen wird.

I.V. des Gremiums: Marcel Burkhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.