Bild Quelle: MySports

 

Name: Gmür Dominique
Geburtsdatum: 11. January 1952
Geburtsort: St. Gallen
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 186 cm
Position: Funktionär
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: -
Tore Nationalmannschaft Total: -
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Nein

Gmür Dominique wurde in der Kategorie Lebenswerk  am 2019 in die Swiss Handball – Hall of Fame aufgenommen.


 

  • Ab 1968 bis 1973
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 1994 bis 2001
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) (Privat Coach Rasmussen, Hedin) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
  • Ab 2011 bis 2018
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) (Sportchef) Spiele: - Tore: - :
    :
    :
    stand von 2011 bis 2018 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag (Sportchef)
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 1994 bis 2001 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag (Privat Coach Rasmussen, Hedin)
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
  • 2001 – Landesmeister Männer
  • 2001 – Landespokal Männer
  • 2000 – Supercup Männer
  • 2000 – Landespokal Männer

  • stand von 1968 bis 1973 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
  • 1973 – Landesmeister Männer
  • 1972 – Grossfeld Cupsieger
  • 1971 – Landesmeister Männer
  • 1971 – Grossfeld Cupsieger
  • 1971 – Feldhandball Meister Männer
  • 1970 – Feldhandball Meister Männer
  • 1969 – Feldhandball Meister Männer

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Schweiz, Feldhandball, Grossfeld, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup, Gmür Dominique

    Gmür Dominique

    Handball, Schweiz, Feldhandball, Grossfeld, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup, Gmür Dominique

    Dominique feierte seine ersten Erfolge im Open-Handball. Zwischen 1969 und 1971 gewann er bei den Feldhandball Meisterschaften dreimal Gold. 1971 konnte er zudem den Grossfeld Cup sowie die Hallenmeisterschaft gewinnen.

    1972 folgte mit dem Grossfeld Cup ein weiterer Titel. Danach, 1973 gewann er mit dem TSV St. Otmar St. Gallen seinen zweiten Hallen Schweizermeister Titel. 

    Später folgte der Wechsel auf die Trainerbank. Neben verschiedenen Trainer Aufgaben (Junioren, Aktive sowie Frauen) war Gmür Coach von den beiden Spielertrainern Erik-Veje Rasmussen sowie Robert Hedin. Während fünf Jahren leistete sich Dominique einen Unterbruch von sämtlichen operativen Funktionen. 2011 kehrte er als sportlicher Leiter zurück zum Team. 

    Als Funktionär war er massgeblich an den Erfolgen zur Jahrtausendwende beteiligt. 2000 gewann er den Supercup sowie Landespokal, ein Jahr später die Meisterschaft sowie erneut den Landespokal.

    Für sein grosses Engagement im Handballsport wurde er 2013 von der Swiss Handball Awards mit dem Special Award ausgezeichnet. Seit 1997 ist Dominique Gmür Ehrenmitglied beim TSV St. Otmar St. Gallen.

    2019 wurde Dominique für sein Lebenswerk in die Schweizer Handball – Hall of Fame aufgenommen.

    Keywörter: Handball, Schweiz, Feldhandball, Grossfeld, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch