Name: Lier Marvin
Geburtsdatum: 8. September 1992
Geburtsort: Zürich
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 186 cm
Position: Flügel links
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 54
Tore Nationalmannschaft Total: 108
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2008 bis 2012
  • TV Endingen (SUI) Spiele: 114 Tore: 385 :
    14
    :
    10
    :
    0
  • Ab 2012 bis
  • Pfadi Winterthur (SUI) Spiele: 255 Tore: 833 :
    29
    :
    19
    :
    0
  • Ab 2019 bis 2020
  • SG Flensburg-Handewitt (GER) Spiele: 13 Tore: 2 :
    1
    :
    0
    :
    0
  • Ab 2020 bis
  • Pfadi Winterthur (SUI) Spiele: 12 Tore: 62 :
    2
    :
    0
    :
    0
    stand von 2020 bis bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2019 bis 2020 bei SG Flensburg-Handewitt (GER) unter Vertrag
    mit SG Flensburg-Handewitt (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2012 bis bei Pfadi Winterthur (SUI) unter Vertrag
    mit Pfadi Winterthur (SUI) erreichte Titel:
  • 2018 – Supercup Männer
  • 2018 – Landespokal Männer
  • 2015 – Landespokal Männer

  • stand von 2008 bis 2012 bei TV Endingen (SUI) unter Vertrag
    mit TV Endingen (SUI) erreichte Titel:
    -

    2015: Universiade – in Süd Korea

     

     Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercup, Pfadi Winterthur, SC Flensburg-Hattewitt, Lier Marvin

    Lier Marvin

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercup, Pfadi Winterthur, SC Flensburg-Hattewitt, Lier Marvin
    Alter Cup Pokal Schweiz

    Lier spielt für die Nationalmannschaft der Schweiz. Seine ersten beiden Einsätze bestritt er mit der U-17 Nationalmannschaft. Danach wurde er für die U-19 Auswahl eingesetzt. In 46 Spielen konnte er 156 Tore beisteuern. Nach weiteren 49 Einsätzen und 186 Tore in der U-21, debütierte er am 1. Oktober 2013 bei einem Testspiel gegen Katar in der A-Nationalmannschaft. Sein grösster Erfolg mit der Schweizer Auswahl ist die Qualifikation für die Euro 2020. Marvin Lier war zudem im Team an der Universiade 2015, als die Schweiz die Bronze Medaille gewinnen konnte. 

    Seine Karriere als Aktiver startete er 2008 beim TV Endingen. Danach, nach 114 Liga Spielen und 385 Toren, folgte der Wechsel zu Pfadi Winterthur. Nach drei Jahren konnte er mit dem Gewinn des Landespokales seinen ersten Titel feiern. Drei Jahre später konnte er diesen Erfolg wiederholen. Zudem gewann er zum ersten Mal den Supercup. 

    Oktober 2019 verliess er die Eulachstädter in Richtung Flensburg, wo er einen Vertrag für drei Monate unterschrieb. Mit diesem Transfer reagierten die Flensburger auf eine Verletzung ihres linken Flügelspielers. 2019 wurde Lier Torschützenkönig der Swiss Handball League. Die Landesmeisterschaft konnte er bis dato nicht gewinnen, stand jedoch viermal im Playoff Final.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Cupsieger, Supercup, Pfadi Winterthur, SC Flensburg-Hattewitt


     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch