Bis jetzt befinden sich lediglich Spielerinnen, Spieler und Funktionäre in unserer Datenbank. Das möchten wir nun ändern. Morad Salah gehört zur Spitze im Schweizer Handball-Sport, zumindest wenn es um Schiedsrichter geht. Seine erste Partie leitete er 2007, mit 17 Jahren, ein Junioren Spiel. Es dauerte nicht lange, bis er seine ersten Partien in den höchsten Schweizer Ligen leiten durfte. Zusammen mit seinem Schiedsrichter-Partner sind es bis zum Ende der Saison 2019/2020 über 300 Spiele der beiden höchsten Schweizer Handball Ligen. (Swiss National League und Spar Premium League).

Sein erstes Spiel im Europacup leitete Salah am 13. Oktober 2013, ein EHF Cup Spiel A.C. Paok gegen Veliko Tarnovo der Frauen League. Im selben Jahr bestritt er sein erstes grosses Turnier mit der U-19 Europameisterschaft.

Nicht selten pfeift er mehrere Spiele an einem Wochenende. Während Spieler um die 35 Partien absolvieren, leitet ein Spitzen-Duo mehr als das Doppelte pro Saison. Nachdem ich die Karriere von Morad Salah genauer unter die Lupe genommen habe, ist der Respekt vor den Spielleitern deutlich gewachsen. Ich hoffe, dass viele Handball Fans dies nach diesem Eintrag ähnlich sehen, denn ein Referee leistet tolle Arbeit.

Übrigens: Morad Salah und Arthur Brunner wurden zum 6. Mal in Folge zum besten Schiedsrichter Duo der Schweiz erkoren. Respekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.