Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Pendic Andrija
Geburtsdatum: 12. March 1987
Geburtsort: Arbon
Nationalität(en): Schweiz
Grösse: 190 cm
Position: Rückraum Mitte
Nationalmannschaft(en): Schweiz
Spiele Nationalmannschaft Total: 34
Tore Nationalmannschaft Total: 62
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2005 bis 2007
  • TSV Fortitudo Gossau (SUI) Spiele: 45 Tore: 173 :
    12
    :
    10
    :
    1
    :
  • Ab 2007 bis 2008
  • Kadetten Schaffhausen (SUI) Spiele: 5 Tore: 6 :
    0
    :
    0
    :
    0
    :
  • Ab 2007 bis 2009
  • Kadetten Schaffhausen II (SUI) Spiele: 37 Tore: 216 :
    22
    :
    9
    :
    0
    :
  • Ab 2008 bis 2009
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 16 Tore: 21 :
    4
    :
    3
    :
    0
    :
  • Ab 2009 bis 2010
  • TV Endingen (SUI) Spiele: 35 Tore: 199 :
    14
    :
    11
    :
    0
    :
  • Ab 2010 bis 2011
  • HSC Suhr – Aarau (SUI) Spiele: 31 Tore: 152 :
    15
    :
    11
    :
    0
    :
  • Ab 2011 bis 2018
  • Kadetten Schaffhausen (SUI) Spiele: 259 Tore: 722 :
    42
    :
    28
    :
    0
    :
  • Ab 2018 bis
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: 60 Tore: 266 :
    21
    :
    11
    :
    0
    :
    stand von 2018 bis bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2011 bis 2018 bei Kadetten Schaffhausen (SUI) unter Vertrag
    mit Kadetten Schaffhausen (SUI) erreichte Titel:
  • 2017 – Supercup Männer
  • 2017 – Landesmeister Männer
  • 2016 – Supercup Männer
  • 2016 – Landesmeister Männer
  • 2016 – Landespokal Männer
  • 2015 – Supercup Männer
  • 2015 – Landesmeister Männer
  • 2014 – Supercup Männer
  • 2014 – Landesmeister Männer
  • 2014 – Landespokal Männer
  • 2013 – Supercup Männer
  • 2012 – Supercup Männer
  • 2012 – Landesmeister Männer
  • 2011 – Supercup Männer

  • stand von 2010 bis 2011 bei HSC Suhr – Aarau (SUI) unter Vertrag
    mit HSC Suhr – Aarau (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2009 bis 2010 bei TV Endingen (SUI) unter Vertrag
    mit TV Endingen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2008 bis 2009 bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2007 bis 2008 bei Kadetten Schaffhausen (SUI) unter Vertrag
    mit Kadetten Schaffhausen (SUI) erreichte Titel:
  • 2008 – Landespokal Männer
  • 2007 – Supercup Männer

  • stand von 2007 bis 2009 bei Kadetten Schaffhausen II (SUI) unter Vertrag
    mit Kadetten Schaffhausen II (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2005 bis 2007 bei TSV Fortitudo Gossau (SUI) unter Vertrag
    mit TSV Fortitudo Gossau (SUI) erreichte Titel:
    -

    Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Swiss Handball League, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup, Pendic Andrija

    Pendic Andrija

    Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Swiss Handball League, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup, Pendic Andrija
    Alter Cup Pokal Schweiz

    Andrija spielte für die Nationalmannschaft Schweiz. Sein Debüt gab er am 20. Oktober 2009 im Testspiel gegen die Ukraine. Sein erster Turnier Einsatz war beim Yellow Cup 2013 bei den Spielen gegen Weissrussland, Österreich und Katar. Ein Jahr danach nahm er erneut am Yellow Cup teil. Gegner war erneut Weissrussland sowie Russland und Ägypten. Sein letztes Spiel bestritt er am 12. Januar 2014 bei der WM-Qualifikation gegen Luxemburg. Er verabschiedete sich mit einem Sieg und vier Toren. Insgesamt bestritt er 34 Länderspiele und erzielte dabei 62 Tore.

    Seine Karriere startete der gebürtige Thurgauer 2005 beim TSV Fortitudo Gossau. Während zwei Saisons spielte er in der Nationalliga B und bestritt dabei 41 Liga Spiele (147 Tore). Danach wechselte Pendic zu Kadetten Schaffhausen und spielte fortan in der 2. Mannschaft. In den zwei Jahren bestritt er zusätzlich elf Spiele in der höchsten Liga. 

    2009 folgte der Wechsel zum TV Endingen. Sein erstes Engagement in der höchsten Schweizer Liga. In 31 Spielen erzielte er 187 Tore. Nach einer Saison verliess er Endingen und spielte für eine Saison beim HSC Suhr Aarau. Danach, 2011, wechselte er zurück zu Kadetten Schaffhausen, wo er nun in der ersten Mannschaft spielte. Obschon er sich schon Pokal – und Supercup Sieger nennen durfte, gewann er hier seinen ersten wirklichen Titel. 2011 konnte er den Supercup gewinnen. 2012 folgte der erste Landesmeistertitel. Diesen konnte er 2014, 2015, 2016 sowie 2017 erneut gewinnen. Noch erfolgreicher war er im Supercup. Bei allen acht Teilnahmen konnte er die Gold Medaille gewinnen.

    2018, nach 259 Partien und 722 Toren, verliess Andrija die Kadetten und wechselte nach St. Gallen zu St. Otmar. 

     

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Schweiz, Swiss Handball League, Landesmeister, Pokalsieger, Supercup

    Keine persönlichen Auzeichnungen vermerkt

     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 150 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch