Bild Quelle: Handball.ch

 

Name: Szymanski Jakub
Geburtsdatum: 9. February 1983
Geburtsort: Havinov
Nationalität(en): Tschechien
Grösse: 198 cm
Position: Rückraum Mitte
Nationalmannschaft(en): Tschechien
Spiele Nationalmannschaft Total: 46
Tore Nationalmannschaft Total: 43
Noch aktiv als Spieler oder Trainer: Ja

 


 

  • Ab 2001 bis 2006
  • HCB Karviná (TCH) (CZE) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 2006 bis 2008
  • TuS N-Lübbecke (GER) Spiele: - Tore: - :
    -
    :
    -
    :
    -
  • Ab 2008 bis 2012
  • Wacker Thun (SUI) Spiele: 84 Tore: 317 :
    51
    :
    38
    :
    0
  • Ab 2012 bis 2016
  • TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) Spiele: 118 Tore: 391 :
    79
    :
    61
    :
    0
  • Ab 2016 bis 2019
  • BSV Bern (SUI) Spiele: 96 Tore: 301 :
    67
    :
    37
    :
    2
  • Ab 2019 bis
  • Grasshoppers Club Zürich (SUI) Spiele: 28 Tore: 96 :
    16
    :
    8
    :
    0
    stand von 2019 bis bei Grasshoppers Club Zürich (SUI) unter Vertrag
    mit Grasshoppers Club Zürich (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2016 bis 2019 bei BSV Bern (SUI) unter Vertrag
    mit BSV Bern (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2012 bis 2016 bei TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) unter Vertrag
    mit TSV St. Otmar St. Gallen (SUI) erreichte Titel:
    -

    stand von 2008 bis 2012 bei Wacker Thun (SUI) unter Vertrag
    mit Wacker Thun (SUI) erreichte Titel:
  • 2012 – Landespokal Männer

  • stand von 2006 bis 2008 bei TuS N-Lübbecke (GER) unter Vertrag
    mit TuS N-Lübbecke (GER) erreichte Titel:
    -

    stand von 2001 bis 2006 bei HCB Karviná (TCH) (CZE) unter Vertrag
    mit HCB Karviná (TCH) (CZE) erreichte Titel:
  • 2006 – Landesmeister Männer
  • 2005 – Landesmeister Männer
  • 2004 – Landesmeister Männer
  • 2002 – Landesmeister Männer

  • Keine Medaillen mit der Nationalmannschaft gewonnen

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Tschechien, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League, Szymanski Jakub

    Szymanski Jakub

    Handball, Nationalmannschaft, Tschechien, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League, Szimanski Jakub
    Alter Cup Pokal Schweiz

    Szymanksi spielte für die Nationalmannschaft Tschechiens. Seine erste WM bestritt er 2005 in Tunesien. Nach zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage belegte er mit seinem Team nach der Vorrunde den 2. Gruppenrang. In der Hauptrunde konnte man jedoch nur noch ein Spiel gewinnen und belegte zum Schluss den 10. Rang. 2007 nahm er erneut an den Weltmeisterschaften teil. Nach Siegen über Ägypten und Kater qualifizierte er sich für die Hauptrunde. Wie bereits zwei Jahre zuvor schied man nach vier Niederlagen aus und belegte den 12. Schlussrang. Szymanski spielte an dieser WM über 1h 30min und erzielte 5 Tore. Es sollte bis ins Jahr 2015 dauern, bis sich Tschechien erneut für die WM qualifizieren konnte. In Katar schied man allerdings bereits in der Gruppenphase aus und belegte den enttäuschenden 17. Rang.  Jakub gelangen erneut fünf Tore. In den sieben Spielen stand er über vier Stunden auf dem Feld. Für eine Europameisterschaft wurde er indes nie selektioniert.

    Verein

    Seine Karriere startete er in seiner Heimat bei HCB Karvina. Nach vier Meistertiteln wechselte er 2006 in die Deutsche Bundesliga zu TuS N-Lübbecke. Zwei Jahre danach strandete Szymanski in der Schweiz bei Wacker Thun. In seiner letzten Saison bei den Berner Oberländer gewann er den Landespokal. Nach 84 Ligaspielen und 317 Toren wechselte er in die Ostschweiz zum TSV St. Otmar St. Gallen.

    In den vier Saisons absolvierte er 118 Spiele und erzielte 391 Tore. Zudem stand er einmal im Playoff Final, den er jedoch verlor. Danach wechselte er zurück nach Bern, dieses Mal in die Hauptstadt zum BSV. Drei Jahre spielte er für die Hauptstädter und erzielte in 96 Spielen 301 Tore. 2019 wechselte er nach Zürich zu den Grasshoppers. Zwar wurde er als Spieler verpflichtet, stieg während der Saison auf zum Spieler-Trainer. Ab 2021 übernimmt er das Traineramt in Zürich.

    Keywörter: Handball, Nationalmannschaft, Tschechien, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Landesmeister, Pokalsieger, Swiss Handball League

    Keine persönlichen Auzeichnungen vermerkt

     


     


     


     


     


     


     


     


     

    | Marcel Burkhard | Anzahl Beiträge: 147 | Gründer der Handball Hall of Fame | Kontakt: info@handball-hall-of-fame.ch